11.04.2019Teilen

Ratgeber: Ayurvedische & yogische Tipps für einen tollen Start in den Tag

Der richtige Start am Morgen gibt uns Kraft und Energie, um möglichst viel aus dem Tag zu machen. Wie Sie besonders gut in den Tag starten können, verrät Yogalehrerin und NEUE WEGE-Kursleiterin Eva-Maria Flucher!

DINCHARYA - Der Tagesablauf im Ayurveda

Dina bedeutet täglich und Charya bedeutet System. Dincharya ist eine Empfehlung, wie unser Tagesablauf aussehen sollte, damit wir unser Leben gesund und voller Freude leben können.

Wachen Sie vor der Sonne auf

Laut Ayurveda sollten wir zu Brahma Mahurta aufstehen, genau genommen ist das 1 Stunde und 30 Minuten vor Sonnenaufgang. Die Stunden vor Sonnenaufgang gehören der subtilen Energie Vata. Am Morgen ist ihr ACTH-Level sehr hoch. Dieses reguliert Ihren Blutzuckerspiegel, ist zuständig für Ihre Herzfunktion und für eine gute GIT-Funktion.

Glauben Sie an das POSITIVE in ihrem Leben

Starten Sie mit einem positiven Gedanken oder Satz in Ihren Tag. Denken Sie: "Ich ziehe alles POSITIVE und GUTE voll und ganz an und ich gehe voller LEICHTIGKEIT und FREUDE durch den Tag.“ Und seien Sie auch jeden Morgen dankbar dafür, dass Sie aufgewacht sind und noch einen weiteren kostbaren Tag geschenkt bekommen haben.

Reinigen Sie Ihre Zunge

Im Ayurveda glauben wir daran, dass unsere Zunge unsere Verlängerung vom Magen-Darm-Trakt und die Reflexzone unserer Verdauung ist. Nach dem Essen halten sich kleine Teilchen an der Zunge fest. Deshalb reinigen Sie Ihre Zunge um Ihre Geschmacksknospen wieder zu öffnen und Ihren Geschmack zu verbessern. Das Reinigen der Zunge hilft Ihnen, die Mundhygiene und ihren Geschmack zu verbessern. Ihre Aussprache wird klarer und deutlicher werden.

Ziehen Sie Öl

Nehmen Sie ca. 2 Esslöffel Sesamöl in den Mund und bewegen Sie das Öl in Ihrem Mund für ca. 5 Minuten hin und her. Ziehen Sie das Öl durch die Zähne und gurgeln Sie auch mit dem Öl. Nach ca. 5-6 Minuten spucken Sie das Öl bitte aus. Es sollte nun durch die Vermischung mit Ihrem Speichel eine milchige Farbe bekommen haben. Durch dieses Ölziehen werden die Giftstoffe aus Ihren Schleimhäuten und Ihrem Speichel entzogen. Ein schlechter Atem und Trockenheit im Mund werden vermieden. Ihr Gaumen wird massiert, fest und all Ihre Gesichtsnerven und -muskeln werden gestärkt und aktiviert.

Geben Sie Öl in Ihre Nasenöffnungen

Unsere Umwelt wird von vielen Einflüssen immer wieder verschmutzt, durch CO2 und andere Stoffe, die freigesetzt werden. Unsere Nasen-Haarfollikel werden dadurch beansprucht und unsere Nasenschleimhäute können austrocknen und die Schadstoffe unserer Umwelt können zu Stirn-Nebenhöhlenentzündungen führen. Durch die regelmäßige Verwendung von Nasentropfen können Sie Ihre Nasenschleimhäute wieder befeuchten und Stirn-Nebenhöhlenentzündungen behandeln. Ihr Geruchssinn wird verbessert, Ihr Gehirn wird genährt, Stress und Nackenverspannungen können verringert werden.

Massieren Sie Ihren Körper mit Öl

Massieren Sie einmal pro Woche Ihren ganzen Körper von oben bis unten mit Sesam-Öl ein. Beginnen Sie mit Ihrem Kopf und tragen Sie das leicht erwärmte Öl in Richtung Ihrer Haut-Follikel, Körperbereich für Körperbereich auf und verteilen Sie das Öl gleichmäßig. Lassen Sie das Öl für ca. 30 Minuten auf Ihrer Haut. Danach nehmen Sie eine lauwarme Dusche und waschen mit einem milden Duschgel das Öl wieder ab. Durch diese Ölmassage kann trockene Haut verbessert werden, auch können sich kleine Fältchen auf der Haut wieder glätten. Die Ölmassage verbessert die Blutzirkulation und reduziert das Gefühl von Stress und Unruhe, zusätzlich wird noch Ihr Immunsystem gestärkt.

Bewegen Sie sich

Sport und Bewegung formen Ihren Körper und Ihre Muskeln, machen den Körper fit und ausgeglichen. Ihr Erscheinungsbild ist automatisch kraftvoller. Regelmäßiger Sport hilft Ihnen dabei, zu Schwitzen, reduziert Stress und lässt Sie wieder ruhig werden. Auch Ihr Schlaf verbessert sich durch regelmäßige sanfte Bewegung und durch die Bewegung werden Glückshormone im Körper ausgeschüttet, die Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern könnten.

Machen Sie kleine Schritte

Für den Anfang reicht es vollkommen, wenn Sie sich 1-2 Übungen heraussuchen, die Ihnen sympathisch sind und diese Tag für Tag umsetzen. Machen Sie eine Woche lang Notizen, wie es Ihnen damit geht. Wenn Sie möchten, nehmen Sie nach und nach eine weitere Übung oder Anwendung dazu. Doch bitte behalten Sie sich Ihre Leichtigkeit und versuchen Sie die Übungen spielerisch und voller Neugier auszuprobieren und lassen Sie bitte den Leistungsdruck und das Muss raus.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Wenn Sie gerne mehr Tipps und Tricks von Eva-Maria Flucher zum Thema Yoga, Ayurveda und Mindmanagement erhalten wollen gehen Sie einfach mit ihr auf Reisen:

Tipp: Do-Yoga und Mindmanagement in Portugal im Hotel Feel Viana, 27.04. - 04.05.2019