Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Reisebericht: Endlich wieder Kerala...

10.03.2017
NEUE WEGE Mitarbeiterin Petra Holz war zu Besuch im Sitaram Beach Retreat in Indien

Ein Jahr habe ich ausgesetzt mit den Reisen nach Indien, doch nun steht der Kerala Travel Mart bevor, die Touristikmesse des Landes, und ich sitze im Flieger nach Kerala. Dieses Mal habe ich als Ausgangspunkt meiner Reise den Norden gewählt, die geheimnisvolle Malabarküste.
Ich fliege über Bangalore nach Mangalore, dem nächstgelegenen Flughafen für meinen ersten Stopp im Vivanta by Taj Bekal.

Mein erster Eindruck – der Norden ist anders. Im Straßenbild fallen die traditionell gekleideten moslemischen Inder und Inderinnen auf...

Im Vivanta empfängt man mich mit der ehrlichen Gastfreundschaft der Taj Hotels – eine Wohltat nach der langen Anreise. Im Innenhof meines schönen Cottages mit der markanten Bedachung im Stil der Kettuvallams, der Hausboote auf den berühmten Backwaters, erwartet mich die Statue eines kleinen Elefantengottes, ein Pool mit Wasserfall und eine Außendusche. Ich lasse alle Taschen fallen, lege mich auf die große Schaukel, schließe die Augen und lasse erst einmal Indien auf mich wirken – die entfernte Brandung des Ozeans, der Geruch der Gewürze, die tropische Wärme.

Der Ayurvedaarzt erzählt mir stolz, dass der Jiva Grande Spa des Taj Bekals einer der größten in Asien ist. Der Stil ist eine Kombination aus indischen und balinesischen Elementen. Nach einer der besten Behandlungen, die ich bisher bekommen habe, spaziere ich am Abend am Strand entlang und genieße meinen ersten Sonnenuntergang in Indien nach so langer Zeit – nun ist auch meine Seele endlich angekommen in God’s Own Country.

Auch das Neeleshwar Resort firmiert bei NEUE WEGE zu Recht unter der Rubrik „Ayurveda vom Feinsten“ , und doch ist es ganz anders als das Taj. Ein bisschen indischer, ein bisschen persönlicher, mit dem entspannten Charme vergangener Zeiten. Die Cottages sind die schönsten, die ich bisher in Kerala gesehen habe. Hier weiß jemand, mit der Farbenpracht des Landes gekonnt umzugehen. Türkis, Pink und Orange erwartet mich auch im Ayurvedazentrum, und mit Frau Dr. Suma lerne ich eine erfahrene und sympathische Ayurvedaärztin kennen.

Dann darf ich wieder Bahnfahren! Bei der Ankunft in Thrissur ist es schon tiefe Nacht und ich freue mich, dass mich am Bahnsteig vertraute Gesichter erwarten – Mr Pavitran mit Frau und Tochter. Trotz der späten Stunde bekomme ich noch ein leckeres Fischmenü bei der Ankunft im  Meiveda – dann ist die Welt auch wieder in Ordnung.

Am Morgen erwache ich bei strahlendem Sonnenschein und es geht natürlich gleich auf eine Führung durch die kleine, persönlich geführte Anlage. Mit seinen 14 modernen Cottages ist das Haus etwas für Individualisten. Es liegt nah am unberührten Strand und man merkt gleich, dass das Team im Meiveda gut zusammenarbeitet.

Nicht weit ist es nun bis ins Nattika, einem unserer beliebtesten Häuser und ich freue mich zu sehen, dass alles noch schöner geworden ist. Endlich lerne ich auch Frau Dr. Hema kennen, die berühmte Chefärztin, „a friendly dragon“, wie Mr Joseph, der Besitzer des Nattika, immer mit einem Augenzwinkern erzählt. Ich finde sie aber gar nicht drachenartig, sondern sehr nett, und sie beantwortet mit viel Geduld alle meine Fragen zu den Besonderheiten einer Ayurveda-Kur im Nattika.

Im Nattika nutze ich auch die Gelegenheit, mich vom Stand der Renovierungen im benachbarten Sitaram zu überzeugen. Ich darf bei einer traditionellen Puja dabei sein anlässlich der Grundsteinlegung der neuen Wooden Cottages. Ein berührender Moment, als der Priester zusammen mit Dr. Vignesh und den Zimmerleuten den langen Holzbalken des Fundamentes an seinen zugedachten Ort legt. Inzwischen ist die Renovierung bereits abgeschlossen. Auf unserer Webseite können Sie sich davon überzeugen, dass die Zeremonie nicht umsonst war – die neuen Cottages sind wirklich wunderschön geworden.

Weiter geht es nach Süden. Ein kurzer Stopp im Kadaltheeram, wo Dr. Manu Das, seine Frau und Mr Fawzil, der Besitzer, schon aufgeregt auf mich warten. Ich soll mir die neuen Behandlungszimmer ansehen. Wie immer in Indien muss dann noch Zeit für ein Abendessen sein und ich bin dankbar, eine Weile durch die Palmen hinaus auf den Sonnenuntergang schauen zu können.

Und dann bin ich wieder im Süden angekommen, im Somatheeram Ayurvedic Health Resort, wo ich in meinem ersten Jahr bei NEUE WEGE meine allererste Ayurveda-Kur erleben durfte. Danach war ich schlank und schön. Man erkennt mich auch nach so langer Zeit wieder, etwas zerzaust und erschöpft nach der langen Autofahrt. Ich darf in einem der neuen Deluxe Cottages schlafen. Am nächsten Morgen schlage ich die Augen auf, noch vom Bett fällt mein Blick durch das bodentiefe Fenster hinaus auf den Arabischen Ozean. Was für eine Aussicht. Ach, wenn ich doch noch ein bisschen länger bleiben könnte in Kerala….

NEUE WEGE Mitarbeiterin Petra Holz war zu Besuch im Sitaram Beach Retreat in Indien
Das liebevoll eingerichtete Zimmer im Neeleshwar Resort
Das Vivanta by Taj Bekal beeindruckt mit seinem einzigartigen Design
Erleben Sie eine angenehme Atmosphäre im Vivanta by Taj Bekal
Die großen Zimmer des Meiveda Ayurveda Resort im Schatten der Indischen Sonne
Die modern eingerichteten Bungalows des Nattika Beach Resorts befinden sich inmitten eines großen tropischen Gartens
Der Garten des Nattika Beach Resorts in Kerala bietet viel Platz und Ruhe
Das Therapeuten-Team rund um Frau Dr. Hema stellt Ihnen einen individuellen Behandlungsplan zusammen
Traditionelle Puja im Sitaram
Eine indische Zeremonie im Sitaram
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Dr. Petra Holz
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800