Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Wohltat für Körper & Seele - wundervolle Ayurveda-Kur im Bethsaida Hermitage

10.01.2018
Den weiten Blick über den Sandstrand genießen - im Bethsaida Hermitage ist das möglich

Eintauchen in Grün und Blüten. Warmer Meereswind auf der Haut. Hier und da Vogelgezwitscher und der Ruf des Streifenhörnchens. Ich gehe die verschlungenen Wege durch ein Paradies und mir begegnet Lächeln. Sonniges, aufrichtiges, herzliches Lächeln aller Angestellten, vom Gärtner bis zum Manager. Lächeln, das mich willkommen heißt und mich ab jetzt zwei Wochen lang immer wieder in ein warmes Gefühl hüllen wird. Es ist diese wunderschöne, liebevolle Atmosphäre im Bethsaida Hermitage, die ich im Herzen behalte, die mich auch jetzt noch, zurück im kalten Winterdeutschland, wärmt und freut und die schöne Erinnerungen erzeugt. Das Bethsaida ist eine pure Wohltat für Körper UND Seele.

 

“Bethsaida Hermitage feels like coming home”

Das Motto dieser zauberhaften Ayurveda-Oase trifft es einfach hundertprozentig auf den Punkt. Ich fühlte mich wunderbar umsorgt. Was mir dabei besonders gut gefallen hat: Das Gefühl von Weite und Geborgenheit zugleich. Ich bin ein freiheitsliebender Mensch, mag Freiraum & Privatsphäre. Das Bethsaida ist so wunderschön weitläufig angelegt. Es liegt auf einer Anhöhe, die den Blick frei schweifen lässt über das glitzernde Meer, über das tropische Grün überall, die Palmen und die Liegestühle um den großen Pool… Auch die Zimmer (ich hatte Sea-View ohne AC) sind groß und geräumig, und die eigene Terrasse vor dem Zimmer mit den bequemen Sesseln vor roten Hibiskusblüten ist ein Genuss.

Obwohl ich über Weihnachten und Silvester dort war, in der absoluten High-Season, und die Anlage zum Teil voll belegt war, empfand ich endlose Weite, Frieden und Ruhe. Einfach nur schön. Alles verteilt sich in dieser luftig-hellen sonnigen Ausdehnung der Anlage. Ich genoss freundliche, fröhliche, gute Kontakte mit den anderen Gästen beim gemeinsamen Essen, auf Ausflügen oder in vertrauensvollen Gesprächen mit den Terrassennachbarn und hatte gleichzeitig immer genug Freiraum, Stille und Entspannung, um mich ganz mir selbst zu widmen.

Für Rückzug und Mediation steht neben den eigenen Räumlichkeiten, den drei hellen, lichtdurchfluteten Yogahallen und den versteckten Winkeln im tropischen Riesengarten auch noch eine zauberschöne kleine Kapelle mit herrlichen Buntglasfenstern mit christlichen Motiven zur Verfügung. Hier habe ich manchmal das „treatment“ in Stille nachklingen lassen.

Solch zauberschöne Momente:
Ich sitze auf einem Hügel in einem Garten voller Blüten, schaue auf schaumweiße Meereswellen, vor mir ein Teller voller saftiger Früchte, Ananas, Papaya, Melone… aus dem Restaurant weht hin und wieder der köstliche Duft indischer Gewürze herüber... und leise Musik. Ein bisschen Wind heute… wunderbar. Und nichts weiter zu tun, als mich auf Massagen zu freuen… ein wenig lesen vielleicht… Über mir schweben Seeadler majestätisch durch die Lüfte, ein paar Krähen schauen neugierig auf meinen Teller, ein Streifenhörnchen huscht vorbei… Der Kellner Andrew kommt und fragt lächelnd, welchen frischgepressten Saft ich denn gern hätte…. ich rücke meinen Stuhl ein wenig in den Schatten und denke: An diesen Moment. Und an nichts weiter. Der Engel in mir breitet seine Flügel aus.

Am Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr allzu heiß ist, geht´s dann runter an den Strand, wo oft zarte, wunderhübsche Fischreiher am Ufer nach Nahrung suchen. Es ist so schön, sie zu beobachten, es sieht aus als spielten sie mit den Wellen. Auch Delfine können wir in der Bucht sehen, pure Freude. In der Ferne, ein paar Kilometer weiter, sieht man auch den Hafen, der gerade bei Kovalam gebaut wird. Wer von Menschen völlig unberührte Natur sucht, fährt lieber in die Wüste oder wandert in abgelegenen Bergen. Hier ist – entfernt – Indien in all seinen lebendigen, bunten, menschlichen Aspekten spürbar und sichtbar. So hört man die Baustelle eben auch manchmal. Allerdings niemals tagsüber. Die Baumaßnahmen brauchen viel Strom, der nur nachts aus dem Stromnetz entnommen werden kann ohne dass anderweitig Engpässe entstehen, so erklärte mir mein Künstlerfreund Babu aus Kovalam. Ich habe manchmal nachts, wenn ich aufgestanden und auf meine Terrasse gegangen bin, ein Brummgeräusch gehört. Das hat mich allerdings überhaupt nicht gestört. Im Übrigen: Der Fan (Ventilator) an der Zimmerdecke oder die Klimaanlage sind definitiv lauter. Und auch das Meeresrauschen ist häufig lauter :-). Wer nachts absolut gar nichts hören will, der nehme sich einfach ein paar Ohrstöpsel mit.

Das farbenprächtige, intensive, laute, verkehrschaotische Indien kann man vom Bethsaida aus auch wunderbar auf Ausflügen entdecken. Auf Wanderungen am Meer entlang in den nächsten größeren Ort und an den weiten Fischer-Strand, der erst am Horizont endet. Oder auf Rickshaw- oder Taxifahrten zu den Backwaters, nach Trivandrum oder zum Shoppen nach Kovalam. An der Rezeption des Bethsaida wird eine Fülle von Ausflügen angeboten.

 

Ayurveda zum allerersten Mal - einfach WOW

Wow…. Kaum ein anderes Wort fällt mir ein… ein seliges Wow für die ayurvedischen Behandlungen. Dies war meine erste Erfahrung mit Ayurveda, und meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Ich hatte keine Vorstellung davon, WIE SCHÖN es ist, täglich 1,5 Stunden lang von vier Händen synchron durchmassiert, mit Öl begossen, liebevoll bearbeitet zu werden. Wohltuend und heilsam waren nicht nur die Behandlungen an sich und die sehr professionelle und freundliche Betreuung durch meine Ärztin Dr. Shayana, sondern vor allem die Achtsamkeit, Liebe, Hingabe, mit der die beiden Therapeutinnen meinen Körper behandelten, als täten sie nichts lieber auf der Welt. Shalini … meine strahlende Lieblingstherapeutin … ich werde nie vergessen mit welcher Aufrichtigkeit und Inbrunst sie im Gespräch über ihre Ausbildung sagte: „I LOVE my work!“

Auch die anderen vielen guten Geister des Bethsaida lieben ihre Arbeit, so kommt es jedenfalls bei den Gästen an. Der stumme Gärtner, der jeden Morgen freundlich und aufmerksam die abgefallenen Blütenblätter auf meinem Rasen vor dem Zimmer aufsammelt, die Putzfrauen, die mir täglich mit den frischen Handtüchern frische Blüten überreichen, die Kellner, die mich zum breakfast, lunch und dinner mit einem herzlichen Lächeln begrüßen und mir jeden Extra-Wunsch quasi von den Augen ablesen… Und der Koch und alle Küchenangestellten lieben ihren Job ganz sicher, denn das Essen ist hervorragend!!! Wir wissen ja… was mit Liebe gekocht wird...

Zusammen mit einigen Gästen besuchten wir auch die umliegenden Ayurveda-Resorts, schauten uns die Unterkünfte an und fühlten die Atmosphäre dort… Und wir kamen alle glücklich zurück! Glücklich, dass wir das Bethsaida gewählt hatten. Was für eine Oase der Schönheit, was für ein himmlisches Gefühl von Weite und Entspannung. Das Bethsaida wird mit Liebe geführt und gepflegt, das ist überall sichtbar und spürbar. Einfach ein Paradies.

Für alle, die über Weihnachten und Silvester hier herkommen mögen: Es gab ein Wahnsinns-Buffet, tolle Shows von indischen Künstlern, eine wilde Tanzparty mit Gästen, Künstlern und Angestellten auf der Bühne und ein unglaubliches Feuerwerk auf den Felsen am Meer.

 

Alles in Allem: Ich komme wieder!

Alles in Allem: Es war wunderschön! Ich komme wieder! Und das ist kein Spruch…. ich habe bereits gebucht. Nur noch ein halbes Jahr…. Freu! Schon im August werde ich wieder in diese atemberaubende, tiefenentspannende, heilende Schönheit eintauchen und diesmal drei Wochen bleiben.

Ich kenne Indien gut, war schon öfter dort, als Unterstützerin eines kleinen indischen Charity-Projektes in Tamil Nadu, als Backpackerin in Goa, Chennai, Tiruvannamalai, Mumbai, Pondicherry, Auroville… Indien war immer faszinierend, immer auch eine spirituelle Erfahrung, aber immer auch anstrengend. Zur reinen Erholung flog ich sonst lieber in mediterrane Länder. Jetzt habe ich endlich auch in Indien einen Ort entdeckt, an dem ich wunderbar Erholung und Heilung für Körper, Geist und Seele finde. Und dann noch mit einem allabendlich so beeindruckenden Sonnenuntergang!

Auch auf das Yogaangebot, das ich diesmal wegen einer Knieverletzung nicht nutzen konnte, freue ich mich schon. Es gibt täglich zwei Yoga-Sessions vom Haus, man kann aber über NEUE WEGE auch eine Yoga-Gruppenreise mit externen Yogalehrenden ins Bethsaida buchen. Im Rahmen von FLOY, meinem Projekt für pure Lebensfreude, leite ich selbst Urlaubsseminare und weiß wie schwierig es oft ist, einen wirklich passenden, friedlich-paradiesischen Ort unter südlicher Sonne zu finden. Für alle Yoga-Lehrinnen und Lehrer: Das Bethsaida ist der IDEALE Ort für euch.

Mein großes Dankeschön an NEUE WEGE für die reibungslose Organisation dieser Reise und die sehr freundliche Beratung. Vor allem aber an alle Menschen im Bethsaida, die mir meinen Aufenthalt so wundervoll gemacht haben.

Mit Sonne im Herzen

Christine Lindner
 

P.S. Meine Entscheidung, das Bethsaida erneut zu buchen, ist ganz klar eine „Da will ich hin, da ist es so toll“- Entscheidung. Doch daneben finde ich auch das enorme soziale Engagement des Besitzers Frederic bewundernswert und unterstützungswürdig. Ein großer Teil der Einnahmen fließt in selbstorganisierte, gemeinnützige Projekte für Waisenkinder, die kostenlos Schule und Ausbildung erhalten. Außerdem werden ein Altenheim, eine öffentliche Grundschule und ein Ausbildungszentrum für Frauen ohne Schulabschluss sowie bedürftige Familien gefördert. Sich selbst heilende Ayurveda-Behandlungen an einem der schönsten und erholsamsten Orte der Welt gönnen und gleichzeitig damit andere Menschen fördern und unterstützen… wie könnte man sein Geld besser ausgeben?

Den weiten Blick über den Sandstrand genießen - im Bethsaida Hermitage ist das möglich
Die herzlichen Therapeuten im Bethsaida Hermitage sorgen für Ihr Wohlbefinden
Sie genießen den freien Blick auf den indischen Ozean während Ihrer ayurvedischen Mahlzeiten
In dieser klaren und offenen Yogahalle des Bethsaida Hermitage lässt es sich wunderbar Yoga praktizieren
Wahre Blütenkunst erwartet Sie im Bethsaida Hermitage in Kerala
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Christine Lindner
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800