09.08.2014Teilen

Yoga und Meditation – Innere Kräfte entfalten mit Sharun von Bonin im Ilios-Center in Griechenland

Schon die Anreise zum Kursort stimmt auf eine eindrucksvolle Woche im Norden Griechenlands ein. Um das Ilios-Center zu erreichen führt der Weg vom Flughafen auf Korfu zunächst mit der Fähre über das tiefblaue Ionische Meer nach Igoumenitsa an die Küste von Epirus. Dort wartet bereits der Transferbus des Hauses, um die ankommenden Teilnehmer in einer 45 minütigen Fahrt zum Zentrum zu bringen.

Während der Fahrt wurden auch dieses Mal schon die ersten Kontakte zu Mitreisenden geknüpft, die sich dann während der Kurswoche bei vielen intensivierten, so dass manch neue Freundschaft entstand, die auch über die Urlaubszeit hinaus andauern wird.

Im Ilios-Center angekommen, wurden zunächst die geräumigen Zimmer bezogen und der Ausblick von der Terrasse oder dem Balkon genossen. Doch schon bald trafen sich die ersten wieder am Pool oder auf der großen gemeinsamen Terrasse, um sich von den schon Anwesenden die ersten Tipps bezüglich der schönsten Strände geben zu lassen. Wer in der glücklichen Lage war, so früh angereist zu sein, dass der Anreisetag auch schon Urlaubstag war, nutzte zumeist die Gelegenheit, um den Nachmittag an einem der drei fußläufig zu erreichenden Strände zu verbringen und ein erstes Bad im türkisblauen Meer zu nehmen.

Am Abend trafen sich dann alle Teilnehmer das erste Mal beim gemeinsamen Essen. Die Zeit für die morgendliche Übungsstunde wurde bekannt gegeben und dann wurde der sommerliche Abend auf der Terrasse mit dem grandiosen Ausblick und einem sensationellen Sonnenuntergang genossen.

Da die Fußballweltmeisterschaft in ihren letzten Zügen lag, wurde für Interessierte sogar ein kleines „Public Viewing“ unter mediterranem Sternenhimmel organisiert, das aber seinen eigentlichen Höhepunkt erst am folgenden Abend beim Finale fand...

Am nächsten Morgen begann dann der Yoga-Kurs vor dem Frühstück mit einer kleinen Einstimmungsrunde mit anschließender Übungseinheit. Die sanften Bewegungsabläufe waren auch für Ungeübte schnell zu erlernen und vermittelten einen ersten Eindruck über die Arbeit mit dem Körper in Verbindung mit dem Atem und der Ausrichtung des Geistes auf den Augenblick. In den folgenden morgendlichen und nachmittäglichen Übungseinheiten wurde diese Arbeit immer mehr intensiviert. Am Ende des Kurses beschrieben sich die Kursteilnehmer als aufmerksamer sich selbst gegenüber, sie konnten ihren Körper besser spüren und Bewegungsabläufe besser koordinieren. So manche körperliche Verspannung wurde aufgelöst und viel der geistigen Anspannung abgelegt. Einige neue Vorsätze wurden gefasst, die sich hoffentlich auch zu Hause unter weniger förderlichen Bedingungen umsetzen lassen.

Neben dem Yoga-Kurs trugen aber auch das wunderbare Wetter, die schöne Umgebung, die unterschiedlichen Strände mit dem glasklaren Wasser, das gute Essen und die vom Ilios-Center angebotenen Programmpunkte zu einer umfassenden Erholung bei. Alle wären gerne noch länger geblieben und diejenigen, die noch eine weitere Woche vor Ort bleiben konnten, wurden von den Abreisenden ein wenig beneidet.

Mir als Kursleiterin hat die gemeinsame Woche viel Freude bereitet und ich möchte mich hiermit noch einmal bei allen Kursteilnehmerinnen für ihre Offenheit gegenüber dem angebotenen Programm bedanken. Der Kurs mit euch war wirklich „Weltmeister-Yoga“ und ich hoffe, dass ihr auch weiterhin eure inneren Kräfte entfaltet, um als Gewinnerinnen aus dem Spiel des Lebens hervorzugehen...

Sind Sie neugierig geworden und möchten auch einen entspannen Yoga Urlaub im Ilios-Center in Griechenland verbringen? 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Scharun von Bonin