04.10.2015Teilen

Reisebericht Griechenland: Yoga und die Magie der Stimme

Die Anfahrt zum Seminarort Ilios Center erscheint auf den ersten Blick zeitaufwändig, ist aber dann der perfekte Auftakt für eine Seminar Woche, die aus dem Alltag entführt, hineinführt in eine mediterrane Welt, die alle Sinne im besonderen Maße anspricht. Vom Flughafen Korfu Stadt geht es mit dem Taxi zum Hafen, dort besteigt man eine der Fähren zum Festland. Dieses sanfte Gleiten über das Ionische Meer, dieses hin - eintauchen in das Licht, geprägt durch das Blau des Himmels und die verschiedenen Blautöne des Meeres, dieses Gefühl von grenzenloser Weite, etwas hinter sich lassend und auf etwas zustreben, das macht diese Fahrt zu einem besonderen Erlebnis, sozusagen die Vorspeise zu der erwarteten Seminar Woche. 

Im Ilios Center angekommen, kann man sich sofort vorstellen, sich hier sehr zu wohl zu fühlen. Der Blick über die Küste und das Meer ist traumhaft, der Pool bietet neben willkommener Erfrischung, es war spät sommerlich sehr warm!, spektakuläre Ausblicke und das Abendessen wird durch einen, fast immer schleierlosen Sonnenuntergang gekrönt. Für mich war natürlich die Lage und Ausstattung des Yoga Raumes von großer Bedeutung, und auch hier wurde ich auf das Angenehmste überrascht. Groß, schön und mit fantastischer Akustik, für unsere Arbeit mit der Stimme natürlich sehr wichtig.

Die Voraussetzungen waren also richtig gut und die Gruppe die sich da zusammen fand, war unglaublich nett, zugewandt, hoch motiviert, offen, neugierig und auch sehr lustig. Wir hatten die ganze Woche einen Riesenspaß, natürlich auch den verschiedenen Stimm – und Artikulationsübungen geschuldet, die immer wieder für große Heiterkeit sorgten. Aber auch das Yoga Programm war intensiv, besonders schön waren die Morgeneinheiten draußen, vor dem Yogaraum, mit Blick in die Weite über das Meer, die leichte Kühle, die aber schon die Wärme des Tages ankündigt und der zarte Duft der Bougainvillea, die sich üppig und farbintensiv ausbreitet. Wir hatten eine wunderbare Woche, in der alle TeilnehmerInnen große Fortschritte machten in Bezug auf ihre eigene Stimmgebung, ihre Präsenz und Authentizität.

Ich danke meinen TeilnehmerInnen für ihr Vertrauen und die Freude, die wir miteinander hatten.

Namasté, Katharina Malu Peters

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Kursleiterin Katharina Malu Peters